Growing [Grünzeug]

IMG_3556

“Growing Grünzeug” klingt fein, trifft es aber in der Tat ja auch. Mein Beitrag fürs Grünzeug ist heute meine Freude über die kleinen Tomatenpflänzchen und wie groß sie schon geworden sind. Letzte Woche sahen sie noch so aus! Bald wirds Zeit zum umpflanzen, ich schwanke immer noch zwischen einem Fleckchen in Nachbars Gemüsegarten oder ein oder zwei Pflanzsäcken auf dem Balkon. Oder beides? …Mehr schönes Grünzeug gibt es bei den Naturkindern.

Auf ..in den Frühling

IMG_3549 IMG_3537 IMG_3555 Krankheit und schwere Zeiten lehren einen doch immer eines: Dinge zu ändern. Neue Wege zu gehen oder hier und da zu merken wo man vom Weg abgekommen ist. Wie gut das das so ist. Sich innerlich neu aufzurichten, neu zu sortieren und geradewegs in den Frühling zu marschieren, das ist es wohl was wir jetzt brauchen. Ich wünsch auch euch nen feinen Frühling! (Gelbe und rote Tomaten sowie Auberginen in the making! Dieses Jahr außerdem: Rucola, verschiedene Kräuter, Lauchzwiebeln, Möhren, Kartoffeln und noch ein bisschen mehr… Saatgut von hier).

Dezember

IMG_1154IMG_1156IMG_1169IMG_1175IMG_1177IMG_1178IMG_1187IMG_1159IMG_1163xIMG_1160IMG_1189IMG_1192

Bald ist der Dezember vorüber, ich hänge allerdings [auch ohne dies] noch irgendwo im Herbst fest und werde dabei [ungewollt] schon ins nächste Jahr katapultiert. Ein wenig entschleunigen tut die Natur, schön dass das wenigstens so ist. Für euch [als kleinen Nebeneffekt] eine [meist] hochformatige [kleine] Bilderflut…und letztes Jahr war es gar nicht so anders.

Details of a November walk

img026 IMG_0951 IMG_0946 IMG_0939 IMG_0953 IMG_0942 IMG_0954IMG_0955IMG_0957 IMG_0959 IMG_0969 IMG_0970IMG_0941 IMG_0962

So etwas wie Alltag gibt es glaube ich noch nicht, das Leben zu fünft ist turbulent, anstrengend und schön. Aber langsam ganz langsam tun sich hier und da kleine Zeitfenster auf, für Spaziergänge oder den Griff zur (verstaubten) Kamera. Es tut mir gut meinen Kopf auf langen Spaziergängen frei zu kriegen, den Blick über kleine Schönheiten wandern zu lassen, da begegnen uns kleine verwunschene Trampelpfade entlang des still glitzernden Wassers, Novemberblumen am Wegesrand und die Sonne die unsere Wangen wärmt.

Ein ganz großes Dankeschön für all eure lieben Wünsche, ich habe mich so gefreut aber einfach nicht geschafft einzeln zu antworten.