Käse mal selbst gemacht!

Als ich vor einiger Zeit bei meiner lieben Freundin zum Frühstück eingeladen war, da stellte sie mir selbstgemachten Käse/Frischkäse vor die Nase.. und da war´s um mich geschehen:) Ich dachte, dass müsse sicherlich ganz schön schwer und kompliziert sein. Aber nach meiner heutigen früh-und-spontan-Aktion kann ich einfach nur sagen, dass das eine wirklich extrem einfache und schnelle Sache ist;)

Und so haben wir´s gemacht (total spannend für Kinder…”Mama guck mal, was ist das denn???
Oh aaaah Käse!!!” :))

Für eine kleine Portion (Foto):
1 L. Frischmilch
3-4 EL Zitronensaft (Bio)

Für die Kräutermischung: frischen Koriander hacken, grüne Oliven in feine Streifen schneiden,
2-3 kleine Knoblauchzehen pressen, Salz und Pfeffer.

Vorbereiten: Mulltuch in ein großes Sieb legen und darunter eine Schüssel zum auffangen
der Molke.

Milch aufkochen, wenn die Milch “hochgeht” den Zitronensaft hinzugeben, kurz kochen lassen
und in das Mulltuch abgießen. Den Laib langsam abtropfen lassen und zum Schluss evt. ganz leicht auspressen. Den Käse abkühlen lassen und mit der Kräutermischung vermengen., wieder eine kleine Kugel formen und kalt stellen (möchte man einen festeren Schnittkäse haben, muss man den Käse 24 Stunden in einer Form pressen und mit einem Gegenstand beschweren, die Form sollte die Flüssigkeit ablaufen lassen). Einfach zum genießen (die Molkeist dann morgen dran;))

About these ads

10 Gedanken zu “Käse mal selbst gemacht!

  1. Wie toll! und deine Fotos sind wie immer unglaublich schön! Wenn ich mein Essen fotografiere, dann kann ich das meistens nicht öffentlich zeigen;-)
    Ich mache ab und zu gerne Paneer, einen indischen, eher festen Frischkäse, den man flach presst und dann zB. angebraten isst. Er schmeckt einfach wunderbar! Soll ich das Rezept demnächst auch mal posten? Vielleicht magst du es ausprobieren…
    liebe Grüsse nochmals
    Bora
    Und DANKE für deine emotionale Unterstützung neulich!!!!!!! Ich konnte sie gut gebrauchen- und bin wieder auf dem Weg nach oben;-) Merci villmaal!

  2. Danke liebe Bora!Ja damit würdest du mir eine riesen Freude machen!!:) denn ich glaube ich werde noch so einiges ausprobieren (wollen):) Ich denke da auch immer an Marokko, wo wir ja mal hinwollen, dort sieht es mit Käse nicht so rosig aus wie hier;)
    Und ich hoffe dass bei dir noch einiges zu retten war!?
    JenMuna

  3. Ich kenne das auch als Paneer. Eine echt tolle Sache, Käse einfach selber machen zu können. Danke für die schönen Photos!

    Falls du bei mir kommentieren willst, musst du es glaub ich einfach öfter versuchen. Ich weiß nicht, woran es liegt, aber manchmal scheint es bei manchen Leuten einfach nicht zu gehn. Ich bekomme dann auch keine Nachhricht, dass ich einen Kommentar freischalten soll.

  4. liebe jen muna
    dein käse sieht sehe,sehr lecker aus.es macht spass und macht süchtig nach mehr.ich hänge meinen frischkäse immer über nacht an meine spülarmatur.sollte ich mal wieder machen,habe schon lange keinen mehr gemacht.
    tolle fotos!!!!!
    danke für das kompliment,habe mich darüber sehr gefreut.
    wünsche dir noch einen schönen sonntag,
    alles liebe regina

  5. Jetzt musste ich wirklich grinsen. Gerade heute hat mir eine Freundin ein ähnliches Rezept gesagt, eigentlich gleich. Nur, dass sie es in Nepal gesehen hat, wie man den Käse macht :)
    Hach ja… kochen ist eben war internationales… wie schön :)
    Du, eine Stempel sind übrigens einfach fabelhaft!!!! Alles Liebe. maria

  6. Pingback: sonnenhungrig | Nikkibag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s