Kinder Kunst & Co., Kreatives, Querbeet, religious topics
Comments 13

A diary for children…

When I was 18 years old my father gave me 6 small books…I began to read and some hours later, it must already have been midnight, I had read all these six books. This was my life with all its „ups and downs“, my first words, my first steps, my adventures, my dreams, my childhood diseases, sad days, happy days, life with my family…simply my whole life until today… in the words and through the eyes of my father.
  
When I was pregnant for the first time I began to write… and I hope that my children will enjoy as well…For me this is more valuable than any photo, video recording or anything else. We as Muslims are not allowed to take whole pictures from a living creation of Allah [everything that has a soul], especially from the face [maybe you know this even from other cultures.. „the eyes are the mirror of the soul“ and something like this]. So this [for me and for „us“ as muslims] is an alternative, something that I can give to my children once [instead of photos and these things].

Maybe you’re inspired to do the same?

13 Comments

  1. Al salam alykum,
    ein liebenswürdiger Lesetext, da merkt man, dass du mit Gefühl geschrieben hast. Und 2 schöne Bilder. Erinnerungen an schöne, bedeutende Zeiten sind sehr wertvoll. Nicht jeder hat die Chance in seiner Vergangenheit so „herum zu stöbern“, wie du es durch diese tolle Erinnerungen kannst. Ich bin mir sicher, dass deinen Kindern deine Erinnerungsstücke wichtig sein werden bzw. es geworden sind.

    Liebe Grüße

    PS: Ich hoffe, du verstehst das Geschriebene, hab ja nicht Englisch geschrieben.

  2. alfarascha says

    wa alaikum salam wa rahmatullah,
    vielen Dank und barakallahu fiki für deine Worte!
    Ja es sind sehr schöne Erinnerungen und es macht Spaß darin zu lesen!
    …und ja verstehe alles;) ich bin immer etwas hin und hergerissen zwischen Deutsch oder Englisch, Englisch ist halt universeller, so können auch die englischsprachigen Leser die Beiträge verstehen. Manchmal reicht mein Englisch aber auch nicht aus, so dass ich dann doch in Deutsch schreibe…

    alfarascha

  3. Assalamu alaikum,

    einmal schnüff* – weil ich mir so etwas auch sehr gewünscht hätte, aber es so etwas bei uns nicht gibt.
    Alhamdulillah habe ich aber schon als Kind immer mal wieder Geschichten hören dürfen, die mir in Erinnerung geblieben sind.
    Zweimal schnüff* – weil ich so etwas mal angefangen habe als Erinnerung für meine ersten beiden Töchter, dann aber das Leben mir nicht die Ruhe gelassen hat und ich mich selbst nicht mehr motivieren konnte weiterzumachen.
    Dreimal schnüff* – weil ich auch keine Erinnerungen an meine ersten Schühchen habe (- ich nehme an, dass meine Schwester sie aufgetragen hat?).
    Und einmal schmunzel* über dein „whole“ life – inshaAllah nimmst du es mir nicht krumm.

    Das alles schreibe ich natürlich mit ein, zwei, drei, vier Augenzwinkern und wünsche dir viel Freude an deinen Erinnerungen, den für dich geschriebenen und den für deine Kinder gesammelten.

    Möge aber dir alles trotz sich möglicherweise verändernder Lebensumstände vor allen Dingen im Herzen erhalten bleiben.

    Liebe Grüße
    wa salam alaikum.

  4. Al salam alykum wa rahmatullah,
    möge Allah auch dich segnen, Schwester – Amin!
    Ich würd nur allzu gerne wissen was da drinn steht *grins*
    Ist ja super, dass du deinen Blog zweisprachig führst. Ich dachte es mir doch, dass du Deutsch kannst, hab ja einige deutsche Begriffe hier gelesen. :D

    Viel Erfolg und Spaß beim Weitermixen der Sprachen :)

  5. alfarascha says

    wa alaikum salam wa rahmatullah,

    ja werd inschaAllah fleißig weiter „mixen“;)
    und @nima noema: dann ergreif doch mal wieder den stift! es macht spaß und es hilft einem auch selber über bestimmte dinge zu „reflektieren“! …es ist inschaAllah nie zu spät..
    na und mit „whole life“ meine ich natürlich mein ganzes Leben als Kind;)
    und: Amin

    alfarascha

  6. alfarascha says

    achso..hhh seh erst jetzt dass ich es falsch geschrieben hab, war wohl schon bischen spät, weiß natürlich wie man es eigentlich schreibt*schmunzel*, habs korrigiert :)

  7. Fauz says

    Peace be unto you sister,
    what a unique and special gifts your father has for you:) I am very sure that your children will appreciate their gifts when it's their turn. Keep on writing sister:)

  8. what a precious gift your father has given to you. and how truly lovely that you will gift your children with the same.

  9. umm abdallaah says

    as salaamu alaikum wa rahmatullaah

    ma sha allaah was für eine schöne idee!
    Führst du das Tagebuch immernoch? dürfte ich auch fragen,wie du das fühst bzw haste nutzvolle tipps?:P

    bin von deiner seite sehr angetan ma shaa allaah.

    wa salaam

    • JenMun(a) says

      wa alaikum salam wa rahmatullah,
      ja immer noch;) manchmal schreibe ich regelmäßig und viel..manchmal weniger regelmäßig und nur kleine Notizen.. Ich kaufe immer diese kleinen leeren Büchlein. Bei jedem Eintrag kommt das Datum oben drüber und ich erzähle was sie alles so anstellen;) ..wie sie aussehen, was sie gerade entdecken, lernen… man kann auch kleine Basteleien oder Bildchen von den kindern reinkleben, das finde ich auch immer sehr schön;) Ich erzähle auch von uns als „Eltern“, von dem was uns als Familie im Moment „bewegt“, was geschieht, was wichtig ist für uns..
      Ich freue mich wenn du auch mit dem schreiben anfangen magst;)..es ist etwas sehr schönes und irgendwie wird einem selber auch vieles bewusst gerade durch das schreiben!;)
      JenMuna

  10. Es muss so wundervoll sein eigenes geschriebenes Leben in Händen halten zu können, besonders wenn dieses Leben von deinem Vater festgehalten wurde! Leider hat mir mein Vater so ein Geschenk nicht gemacht, aber ich nehme mir für meine noch nicht geborene Kinder so viel vor und kann nur hoffen dass mir das Leben den Kugelschreiber nicht aus der Hand nehmen wird. Mal sehen…

    mit lieben Grüßen
    Lena

  11. …ja das ist es wirklich, das hat für mich tatsächlich mehr bedeutet als irgendein Foto, es ist die Handschrift meines Vaters…der sich Gedanken gemacht hat und die Mühe mir soviel über mich und uns zu erzählen! Ich wünsche dir von Herzen, dass du es schaffst!..irgendwann begleitet es einen, wie etwas was einfach dazugehört;)
    JenMuna

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s