Arabisch, Gemaltes [art], Kreatives
Comments 13

Arabic Alphabet Cards :)

SDC11192
 

In einem zweisprachigen Haushalt fällt so manches doppelt an, vor allem wenn es darum geht, etwas selbst zu gestalten…allerdings mach ich das auch ziemlich gerne. Immerhin habe ich mich trotz akutem Zeitmangel bis zum Buchstaben „taa“ (ja genau so nennt man ihn in der Lautumschrift):) vorgearbeitet. Wenn sie dann mal irgendwann fertig sind, kommen auch noch die lateinischen Buchstaben [inscha Allah-so Gott will]..die Reihenfolge hat kein Hintergrund, ich mag bloß die Arabischen Buchstaben so gern;)
Ich schick euch liebe Grüße, bin momentan etwas überarbeitet (immer noch oder wieder):)…deswegen less screen, more life;)
Have so much work at the moment, therefore less screen more life;) …sending you warm greetings!

13 Comments

  1. kirschkernzeit says

    „less screen“… das müsste ich mir auch mal vornehmen, glaube ich. Ich stecke gerade in einer etwas tieferen Blogger-Kriese und versuche, mich innerlich ein bisschen zu distanzieren von allem. Vor allem vom Leistungsdruck und der Sehnsucht nach nettem Echo…
    Du, deine Karten sind aber wirklich FANTASTISCH! Ich kann mir gut vorstellen, dass es schwierig ist, zwei Sprachen gleichwertig zu leben… in einem Land, wo es nur eine gibt. Bist du eigentlich deutschsprachig aufgewachsen? Oder habt ihr arabisch geredet bei dir daheim? Ich finde das alles so schrecklich spannend… wie du die arabische Kultur mitten in Deutschland ein Stück weit zum Alltag machst- und trotzdem integriert und „wie du und ich“ bist… Und eine Künstlerin bist du ja sowieso!
    herzlich
    Bora, die sich SEHR über dein Lob gefreut hat heute. Ich glaube, das war mein Highlight des Tages.

  2. Wunderbar die Bilder, du bist wirklich eine Künstlerin. Hast du dir schon mal überlegt, ein Wörterbuch draus zu machen… eine Art „internationales“ ;)… in Zeiten wie diesen täte das wohl so manchem gut.
    Bei uns ist es auch zweisprachig… die Schrift ist die gleiche, das schon, aber manche Buchstaben unterscheiden sich von den deutschen bzw. gibt es sie im Deutschen nicht. Ich selber bin auch zweisprachig aufgewachsen (italienisch/österreichisch) und empfinde es nach wie vor als Geschenk. Wenn man die Sprache kann, versteht man die Kultur besser, sagt mein Vater immer. Und im´mer mehr merke ich: er hat recht. Weil ich langsam besser werde in der Sprache meines Mannes, mich mehr verständigen kann (z.B. mit meiner Schwiegermutter) und schon allein durch die Auseinandersetzung mit den Wörtern mehr „verstehe“… dabei ist es da kulturell noch nicht so „weit auseinander“ wie es wohl beim Arabischen und Deutschen der Fall ist, allein schon die religiöse Kultur macht da viel aus, denke ich. Ach, du. Ich finde das so schön, dass du – gerade in Zeiten wie diesen – mutig weitergehst und deine Kindern ihre Wurzeln mit so viel Liebe fühlen lässt. Alles Liebe. maria

  3. Mashaallah, eine wahre Künstlerin ist hier am Werk! Wunderschön. Du musst dich mal bei einem Verlag vorstellen, du könnstes wunderschöne Kinderbücher für uns machen.

    Beslama
    SelMama

  4. hey ihr! bin ganz erfreut und überrascht von euren vielen lieben Kommentaren!;)danke wirklich!
    @bora: ich denke das es ganz richtig und wichtig ist sich ein wenig distanzieren zu können..auf „Lob“ wirklich angewiesen zu sein ist nicht immer gut;)..ich hoffe du überwindest deine Krise ganz bald..ich mag deinen Blog und deine Art zu schreiben ist einfach unglaublich schön..das bedarf eigentlich keines Lobes..das ist einfach so..und es ist für dich, nicht?!(und wir erfreuen uns auch ein wenig daran…das ist doch schon schön genug;)) Ja ansonsten bin ich in einer ganz deutschen Familie aufgewachsen, bin ja auch „Deutsche“:). Ich bin erst mit Anfang 20 konvertiert (und nicht üblich, wie gerne angenommen „für“ einen Mann oder „jemanden“, den hab ich nämlich erst später kennen gelernt;). Wir erziehen nun unsere Kinder zweisprachig, weil die Muttersprache meines Mannes Arabisch ist, wir teilen uns das ganz strikt auf;) Ich Deutsch, mein Mann Arabisch…das funktioniert super und den Kindern fällt es so leichter die Sprachen voneinander zu trennen (Eine Person-eine Sprache).Ich erinnere mich auch an eine nette Vorlesung an der Uni, es ging um „Integration“ und was Integration eigentlich bedeutet und wie missverständlich und falsch es von der Regierung ausgeführt wird…denn Integration heißt eigentlich jemanden in eine Gesellschaft zu „integrieren“ mit all seinen Werten und Normen (andererseits setzt Integration natürlich auch die Beherrschung der Landessprache voraus etc, aber das ist eben nur der eine Teil), stattdessen wird allerdings häufig eine Assimilation und „Unterordnung“ gefordert, statt eine Integration;)..na, das nur mal am Rande..war eine sehr nette Vorlesung. „Glaube“ und ihn auch zu leben ist mir sehr wichtig, auch wenn es gerade ganz „altmodisch“ ist..mir sind die Menschen da eigentlich recht egal oder was sie denken, ich tue das, was gut für mich und uns ist..so Gott will. Sei ganz lieb gedrückt und gegrüßt:)

    @kreativberg: Das mit dem Buch ist eine gute Idee;)…ich hatte da auch schon mal dran gedacht, ich hab auch gerade mal versucht die Bilder vernünftig zu digitalisieren..aber meine Kamera ist leider einfach nicht gut genug dafür..muss vielleicht mal was anderes „daher“, wenn ich könnte würde ich das den ganzen Tag machen..malen entspannt mich einfach;) Es stimmt wirklich was du über Zweisprachigkeit schreibst, es ist eine unglaubliche Bereicherung und erweitert einfach „Horizonte“..Sprache ist so wichtig, ohne Sprache können wir kaum vernünftig kommunizieren..ich merke das auch immer mit der Familie meines Mannes in Marokko..je besser ich die Sprache beherrsche je schöner, „einfacher“ und intensiver wird auch die Beziehung zu ihnen.. liebe Maria, ich danke dir für deine Worte!!(Wurzeln sind so wichtig..ich glaube viele Menschen haben möglicherweise so viele Probleme weil sie so sehr „entwurzelt“ sind?)

    @Mona: Danke:)

    @Umm Maimoonah: wa alaikum salam wa rahmatullah..I wish as well:)wish that we can learn from „each other“;)

    @SelMama: Du bist ja lieb:) Danke;)…ja vielleicht sollte ich das mal machen wenn sie so gut ankommen;) Bslema!

    JenMuna

  5. Na, was soll ich noch sagen: Du hast mashaALLAH wirklich Phantasie und großes Talent. Mabrouk!

    Gestern war ich übrigens im Schreibwarenladen mit Künstlerbedarf und es gab nur Dreikantstifte von Lyra, in der Schreibwarenabteilung eines großen Kaufhauses gab es nur Kreide dieser Firma und nun weiß ich nicht, wo ich noch suchen soll. Woher hast du denn deine?

    Wa salam alaikum,
    nima noema

  6. salamualaikum;)
    barakallahu fiki, das ist echt lieb von dir:)
    wegen der stifte kommt es vielleicht auch noch drauf an wofür du sie haben willst (hatte dir da im post auch nochmal geantwortet)..die dreikantstift sind für Kinder super..die Rembrandt Polycolor sind richtige (sogenannte) „Künstlerstifte“–ich hatte sie mir zusammen mit anderen sachen online bestellt, ich schau mal ob ich den link noch finde inschaAllah!

    JenMuna

  7. salam aleikoum , das ist ja wunderschön was du da machst tbarakallah.
    die idee, kinderbücher zu machen finde ich grossartig. es gibt ja kaum brauchbare bücher zum islam. mir fehlen immer schöne gut gestaltete und ansprechend geschriebene prophetengeschichten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s