Rezepte [Küchengeflüster]
Comments 18

{Knusper, knusper…}

IMG_9146

IMG_9146
Wer gern knuspern mag, möge 150g Mehl, 75g Butter, 1-2 Päckchen (Bourbon-)Vanillezucker, 2 kleine TL Backpulver, 3 EL Öl, 50-75g. Zucker, 3 EL Orangenblütenwasser und 150g kleingehackte Walnüsse kräftig durchkneten. Den Teig in zwei Rollen formen (3,5-4cm Durchmesser), in Folie einwickeln, etwas anfrieren, in ca. 1-1,5cm dicke Scheiben schneiden und auf einem Backblech gleichmäßig verteilen. Die kleinen Taler mit etwas verquirltem Ei bestreichen und bei 200°C in den Ofen befördern. Kurz darauf (wenn sie schön gelb-golden sind) dieselben mit einem kräftigen Espresso oder schaumigem Milchkaffee verzehren. Orange-Walnuß das hat einfach was und hier knusperts immer noch, so ab und an…
IMG_9095 IMG_9103 IMG_9115 IMG_9118IMG_9126IMG_9140x
Leckere Knuspertaler, in Wahrheit feine marokkanische Walnuß-Fákas, das Rezept stammt aus diesem kleinen aber feinen Heftchen.

18 Comments

  1. Hmm, die sehen super fein aus und schmecken bestimmt auch wunderbar! Gerade am Wochenende hat Cosima Rosenwasser und Orangenblütenwasser mit Wasser verdünnt getrunken und gesagt: „Hmmm, Mama, ich lieeebe das!“ Ich bin überzeugt, dass sind ihre orientalischen Gene, solche Vorlieben sind auch vererbbar, auch wenn sie vorher kaum damit in Berührung kam.
    Kurz und gut: die werde ich morgen oder übermorgen auch gleich machen, vielen Dank fürs Rezept!

    Es grüsst Dich herzlich Iren, die seit Weihnachten eigentlich wieder zwei Kilos verlieren möchte. Aber nicht weiss, wie sie das schaffen soll, wenn sie so viele Leckereien sieht…

    • ..ja orangenblütenwasser ist so herrlich orientalisch;) scheint vielleicht tatsächlich ein wenig vererbbar zu sein:)
      tut mir wirklich leid….aber weniger ist mehr, nicht wahr? ich hab auch nur 1 oder zwei kekse genascht ;)

  2. Mhhmmmm sehen die lecker aus – Orange und Nuss – das ist einfach die perfekte Kombi! Danke für das Rezept und die Inspiration!

    Alles Liebe nima

  3. Was für wunderschöne Fotos… da ist es schon fast egal, wie die Plätzchen schmecken, wenn sie so schön präsentiert werden.. :-)

    Herzlich, Katja

  4. Mmmmmh, marokkanische Cantuccini sozusagen :-) Das ist wirklich eine feine Sonntagsjause! Orangenblütenwasser ist etwas ganz Neues für mich, muss ich direkt mal am Naschmarkt (der größte und älteste Markt in Wien, eine wahre Fundgrube für die Küchen der Welt, da viele, viele orientalische Stände dort zu finden sind) suchen. Danke für das Rezept,
    Alles Liebe Babsy

    • oh dann wirst du es bestimmt finden, am besten ist natürlich das Orangenblütenwasser mit natürlichem Aroma..ist aber nicht ganz einfach zu finden..ich hoffe du hast Erfolg!..denn es ist wirklich super zum backen..gibt immer eine ganz besondere Note und wenn du gleich dabei bist: Rosenwasser ist auch toll;)

  5. Die sehen aber klasse aus, was natürlich auch an Deinen schönen Fotos liegt ;)
    Praktisch ist ja auch, dass man sich da einreden kann, dass sie gesund sind. Sind ja schliesslich Nüsse drin.

  6. Ich knuspere zwar gerne, habe aber leider nicht so recht die Zeit zum Backen. Wie schmeckt Orangenblütenwasser? So richtig nach Orangen oder irgendwie parfümiert oder so?
    Liebe Grüße und danke für das Rezept!

    • hmh.. ich würde sagen es ist eine Mischung…es schmeckt schon etwas nach Orange..aber man merkt auch dass es ein künstl. Aroma ist. Es gibt Orangenblütenwasser mit natürlichem Aroma, was ich aber leider im Moment nicht zuhause habe..aber wenn, dann würde ich dir das unbedingt empfehlen!

  7. Hmm, das klingt fein. Orangenbluetenwasser oder anderes Blumenwasser ist hier auch (fast) immer vorraetig.
    InshaAllah geht es deiner Kleinen besser – bei meiner Tochter haben wir sie homoeopathisch auskuriert. Alhamdulillah
    (Nun geht es mir gerade nicht ganz so gut, *jammer*.)
    assalamu aleikum.

    • ja alhamdulillah, langsam wird es..darf ich fragen mit welchem Mittel ihr es auskuriert habt? wobei das ja bei der homöopathie sehr individuell sein kann…aber vielleicht passt es ja auch zu ihr;)
      wa alaikum salam!

  8. das kind bäckt sooo gerne kekse. zu jeder jahreszeit. vielleicht probieren wir mal so wurstkekse ;) sie steht nämlich auf ausstechkekse …

    und online-malkurs …

    ja, habe ich schon mal drüber nachgedacht. ob man sowas beruflich machen könnte? ich stecke gern viel arbeit und liebe in den blog. aber irgendwo gibt es grenzen was den aufwand betrifft … habe schon mal von online-kreativkursen gehört, bei denen man kurse bildet, ähnlich wie bei der vhs und eine gebühr bezahlt. werde mich mal schlau machen.

    liebe grüße am abend . tabea

    • warum nicht?;) wir backen auch zu jeder jahreszeit gern..vielleicht gerade auch weil es bei uns gar nicht so an weihnachten gekoppelt ist;)
      und online-kurs: ja! ich glaube wenn jemand wirklich sein herzblut hineinsteckt kann es was werden..schau dir nur dein 12tel Projekt an.. wundervoll! und unbedingt muss es auch mit einem finanziellen verdienst für dich gekoppelt sein, das ist selbstverständlich finde ich..für all die arbeit und aufwendung muss du etwas bekommen. lass es mich wissen wenn du etwas planen sollst..ich wäre dabei;)
      lg! sarah

      • froschdachs says

        oh danke, das klingt nett ;) ich werde mich wirklich mal schlaumachen. ich lebe an einem ort, an dem meine kurse vermutlich niemanden interessiert … da wäre online eine lösung.

        tabea

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s