Frühling, Marokko [morocco], Natur [nature], Querbeet, Reisen
Comments 21

{The queen’s flight}

IMG_1962x

IMG_1943xIMG_1963xIMG_1977xIMG_1978xIMG_1964xIMG_1959xIMG_1961xIMG_1971xIMG_1972x

Wenn im Bienenstock mehr als 2 Königinnen leben, schwärmt nach nur kurzer Zeit eine der Königinnen aus und nimmt etwa die Hälfte des Bienenschwarms mit um sich einen anderen Platz zu suchen. Es war unglaublich spannend zu verfolgen wie die Bienen sich vorbereiten. Zuerst wird es am „Eingang“ des Bienenstocks sehr eng, die Bienen drängeln sich dicht an dicht… es scheint Spannung in der Luft zu liegen. Man spürt dass der Königinnenflug (so haben wir ihn genannt) nicht weit ist. Plötzlich liegt ein lautes Summen in der Luft, wir beobachten die Bäume und schnell sehen wir einen schweren Tropfen oben am Baum, der Schwarm hat sich einen neuen Platz gesucht. Der Imker (ein Cousin) beobachtet den Schwarm genau und bereitet die Übersiedlung in einen anderen Bienenkasten vor, so findet der Schwarm zu seinem neuen Heim. Ich habe leider wenig Ahnung (trotz eines Imker-Großvaters) ob das alles so seine Richtigkeit hat, aber es war sehr spannend zu verfolgen. Immer wieder, über mehrere Tage hinweg, sahen wir die Königinnen ausschwärmen und der halbe Schwarm ihnen hinterher. So hat sich die Zahl der Bienenstöcke bereits mehrfach verdoppelt, die kleinen Tongefäße mit denen der Cousin einst anfing reichen längst nicht mehr aus. Ein wenig [golden-flüssiger] Wohlstand für eine eher arme Familie am Rande des Atlas Gebirges. Mensch, Natur und Bienen im Einklang, ein gutes Gefühl.

21 Comments

  1. ah, das hat es also auf sich mit den „schachteln“ – wie spannend.
    liebe grüße von ulma

  2. Bei der Frage um den Wohlstand kommt es ganz auf die Perspektive an. An flüssigem Gold mangelt es wohl nicht…

    Wunderwunderschön! Ich freu mich „Dein“ Marokko hier kennenlernen zu dürfen!

    Lieben Gruß.

  3. Das war bestimmt ein tolles Erlebnis. Sowas beobachtet man ja nicht so oft. Zumal es ja auch über mehrere Tage ging. Vielen Dank für die Erklärung und die schönen Fotos. Hab‘ einen wunderbaren Tag.

  4. Da durftet ihr ein Naturschauspiel miterleben, das wohl nur ganz wenige Menschen live erleben! Echt toll!
    Alles Liebe Babsy

  5. salamualaikum,

    was ist schon Wohlstand im Vergleich zu einem freien, selbstständigen Leben. Ich würde es jederzeit eintauschen..Die Bilder und die Erklärung dazu sind sehr schön ( auch die letzten zwei posts) ich wünschte, ich wäre bei euch ;-)

    Liebe Grüße
    Maryam

    • das wünscht ich auch;) es ist wirklich ein besonderes leben, aber auch nicht immer einfach. aber der honig ist wirklich etwas besonderes für die familie..eben ein stück versorgung (wohlstand);)
      salamualaikum!

  6. Das war sicher sehr spannend zu beobachten – und deine Fotos haben uns auf die Geschichte mitgenommen – vielen Dank :)

    Alles Liebe nima

    • ich bin gerade noch nicht ganz sicher was du meinst, die großen bambusrohre? (die sehen ein wenig aus wie seile), an einem der beiden ist ein eimer befestigt, an dem anderen ein kleines schneidewerkzeug..damit schneidet der imker den ausgesiedelten schwarm vom baumstamm ab und lässt ihn in den eimer fallen (der am anderen bambusrohr befestigt ist), so wird der schwarm dann in den bienenkasten übersiedelt..
      war es das?
      liebe grüße!;)

  7. Danke, dass ich mit Dir in eine (für mich total) andere Welt eintauchen darf. So eine Naturverbundenheit ist etwas Wunderschönes. Das letzte Foto gefällt mir seeehr! Alles Liebe, Martina :-)

  8. Pingback: Frühstücksgespräch | anitram.pur

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s