Brot backen, Rezepte [Küchengeflüster]
Comments 23

Volles Korn {Homemade Reinicke}

IMG_4608x

IMG_8826 IMG_4608x IMG_4676xxIMG_4628xIMG_4637xcoll IMG_4673x IMG_4671x

Manchmal läuft einem das wirklich Gute, die eine ganz besondere Zutat, das eine ganz besondere Rezept ganz unverhofft über den Weg. Ausprobiert und für unglaublich köstliche befunden. Homemade „Reinicke“ von Mira Schröder. Ins Brot gewandert sind bei mir 250g Haferflocken, 250g Dinkevollkornmehl, 2 Handvoll Haselnüsse und 1 Handvoll Mandeln (nur sehr grob gehackt), eine Handvoll Sonnenblumenkern, 1-2 EL Mohn, 1 TL Meersalz, 1 Päckchen Trockenhefe (im Originalrezept frische Hefe) und 500ml lauwarmes Wasser. Alles gut verkneten, 1 Stunde oder länger gehen lassen, durchkneten, aufs Backblech oder in die Form legen und noch einmal mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 180° ca 40-60 Minuten backen. Wie gut, dass noch ein kleines bisschen was fürs Abendessen übrig geblieben ist.

23 Comments

  1. Boah! Das schaut unglaublich lecker aus!
    Ein Wunder, dass davon tatsächlich noch was übrig ist :-)
    Danke für das tolle Rezept, das wird auf jeden Fall ausporbiert!
    Alles Liebe Babsy

  2. Ich mag so gerne die Stimmung deiner Bilder… das, was zwischen den Bildern erzählt wird!
    Und Brot – offenes Geheimnis – für mich eine der größten Schlemmereien.

    liebe Grüße

    • danke liebe Micha und ja..brot ist einfach so was einzigartig leckeres, fast ja existenzielles..besonders wenn es selbst gemacht ist nicht?

  3. Ich staune immer wieder über deine tollen Fotos, ich habe jetzt mindestens eine halbe Stunde in deinem Blog gestöbert und gestaunt.
    Schon länger suche ich nach einem Rezept für nussiges Brot. Danke für den Rezepte-Tip!

    • danke, das ist ein riesen kompliment! ich kann es aber nur zurück geben…ich mag deine bilder und deine rezepte auch sehr;)
      das brot ist wirklich köstlich und wird hier schon vermisst..muss es also dringend nochmal backen;) (für mich die erste richtige alternative zu einem guten vollkornbrot aus dem bioladen)

  4. das klingt ein wenig nach meinem heißgeliebten nussbrot — und damit unbedingt ausprobierenswert. wie immer wundervolle bilder, liebe sarah.

  5. … da würde ich auch so beherzt, wie die Kinderhand, zugreifen ;-)
    PS: Ich backe heute auch ein Brot, so! Das Wasser läuft ja im Munde zusammen bei dem Anblick

    LG,
    papillionis

  6. Da kannst du ja froh sein, das noch was für den Abend übrig geblieben ist! Sieht unglaublich lecker aus! Das kommt sofort auf meine Rezepteliste, denn Brot darf bei mir auf keinen Fall fehlen.

    Liebe Grüße
    Mareike

  7. Ach was hört sich das lecker an,und das wo ich doch gutes Brot hier so vermisse,nächstes mal kommen all diese zutaten in mein Gepäck.
    Salam
    maryam

  8. Pingback: Möhre, Nuß und Mohn… | JenMun(a)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s