Gedanken [thoughts], Herbst, Natur [nature]
Comments 10

Die Langsamkeit im Wind

IMG_8563

IMG_8563 IMG_8571 IMG_8575 IMG_8592 IMG_8586 IMG_8581

Manchmal ist einfach überwältigend was so geschieht, mit einem und um einen herum. Da wird mein kleiner Großer auf einmal eingeschult, die Kleinste wird bald auch eine große Schwester sein. Dinge laufen gut, Dinge laufen aber auch manchmal anders als geplant. Das ist vielleicht der Wind des Lebens…der einen weiter weht. Zuweilen turbulent, zuweilen sanft, die Kunst darin für mich, die Langsamkeit.

IMG_8573 IMG_8590 IMG_8591 IMG_8595

…und liebe Frau Kirschkernzeit: deine feine Brosche begleitet mich nun schon seit einigen Wochen über all mit hin. Danke von Herzen noch einmal.

10 Comments

  1. Wir hatten erst gestern ein Gespräch über die Langsamkeit, oder besser gesagt, den selbst gemachten Stress. Warum muss man heute immer erreichbar sein, ist nur eines der vielen Dinge. Ich streike da und mache das Spiel nicht mit.
    Im Hintergrund sehe ich den alten Vater Rhein und freue mich. Wir haben hier ein ganz neues Plätzchen entdeckt, 10 Minuten mit dem Auto muss ich schon fahren, aber der Weg lohnt sich. Ein ganz idyllisches Plätzchen an der Hamme, mit einem kleinen Sandstrand, altenTorfkähnen, Bootssteg und ganz viel Natur. Das war wie Batterien auftanken im Sonnenschein, nach ganz vielen Schietwettertagen. Während ein paar einsame Touristen in dicken, wattierten Jacken vorbei gingen, tobten unsere Kinder halbnackt im Wasser herum und buddelten was das Zeug hielt im Sand. Was will die Seele mehr? Ach ja, ein Blech Pflaumenkuchen, das wir dabei hatten.

    Die Brosche ist wunderschön, ich habe diese kleinen Kostbarkeiten auch schon bei Bora bewundert. Lass es Dir gut gehen:

    LG Manuela

    P.S. mail to: mor.ainu@yahoo.de ;)
    Ist nicht geheim, sondern steht auch in meinem Profil.

    • Da gebe ich dir absolut recht, mir geht es auch so! Und ich freue mich sehr dass ihr ein schönes Plätzchen gefunden habt! Zu Fuß wäre es für uns aber auch ein bisschen zu weit zum Rhein, aber das Stückchen Auto-oder Fahrradstrecke nehmen wir gern auf uns;) hmmh und Pflaumenkuche…da hätt ich jetzt auch gern ein Stück!
      Danke dir für deine Mail;) Ich hatte bei dir auf dem Blog gesucht..bin aber nicht auf die Idee gekommen in deinem Profil zu suchen..ehm:)

  2. Halima says

    assalamu aleikum meine liebe,
    inshaallah geht es euch allen gut. leider kann ich mich bei dir nicht melden, ich habe scheinbar deine mail adrese nicht gespeichert. melde dich mal, würde mich sehr freuen. LG Halima aus Beni Mellal <3

  3. die langsamkeit in all dem zu bewahren und zu leben, ist wahrscheinlich die größte kunst von allen. erste schulzeit – zu schnell kommt sie daher und doch zur rechten zeit. ja, sie anhalten, die zeit, kann man nicht. nur sie genießen…
    einen guten ersten schultag und ein feines ankommen dem erdenkind!
    herzliche grüße

  4. In nächster Zeit haben wir ja beide anderes zu tun (Nester bauen und gebären zum Beispiel), aber über ein Baumberger Bloggertreffen würde ich mich auch sehr freuen, wenn der Wind dich mal wieder in diese Gegend weht.
    Liebe Grüße,
    B.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s